11 Gästebucheinträge

 

  1. Ursula Heim schrieb am 5. Juli 2014 um 19:21 Uhr

    Ganz herzliche Gratulation zu ihren beiden neuen Orgelwerken – als Kantorin der Pauluskirche Bern / Schweiz habe ich den schwierigen Weg zu einer neuen Paulus-Orgel ebenfalls erfolgreich abgeschlossen, und selbst die damaligen Kritiker sind jetzt begeisterte KonzertgängerInnen! Nebenbei bemerkt tut das neue Instrument viel Gutes mit seinen Konzerten zugunsten sozialer Werke – ein nachhaltiger Gewinn für alle Seiten also. Dass die Bilanz bei Ihnen auch so positiv ausfällt, wünsche ich Ihnen von Herzen, und natürlich viel Freude an der Arbeit an den neuen Instrumenten.


  2. MaxR schrieb am 9. Januar 2014 um 20:55 Uhr

    Schön, daß es trotz rückläufigen Kirchenbesuchs in vielen Gemeinden Initiativen zum Erhalt der kirchlichen Orgelmusik gib

    Tja, solange die Kohle von ausserhalb kommt.. Die kirchlichen Damen und Herren können, auf gut schwäbisch, nur schwätzen. Zahlen tut man weniger gern, an seinen eigenen Ansprüchen will man auch eher nicht so gerne gemessen werden.
    Wirklich eine peinliche Vorstellung !


  3. Cornelius Häußermann schrieb am 3. November 2013 um 12:45 Uhr

    Sehr geehrte Frau Gröschel,

    die Orgel ist komplett nach Essentuki verkauft worden . Pfeifenpatenschaften kann man von den neuen Orgeln erwerben.
    Mit freundlichen Grüßen,
    C.Häußermann


  4. Antje schrieb am 3. November 2013 um 09:57 Uhr

    Schön zu sehen,dass es eine neue Orgel gibt und die Bilder des Abbau geben mir Anlass zu fragen: Kann man eine der Pfeifen erwerben?? lG aus Soest, Antje Gröschel


  5. Max Reger jun. schrieb am 15. September 2009 um 18:07 Uhr

    Schoen zu sehen, dass es voran geht! Ich freue mich, dass die Konzeption und vor allem die Orgeln an Gestalt gewinnen koennen!

    Viele Gruesse,
    der Sohn vom alten Max!


  6. Franz X. Köhler schrieb am 26. Oktober 2008 um 14:19 Uhr

    Wer singt, betet doppelt. Schön, daß es trotz rückläufigen Kirchenbesuchs in vielen Gemeinden Initiativen zum Erhalt der kirchlichen Orgelmusik gibt. Alles Gute für Ihr Vorhaben.


  7. Max Reger schrieb am 21. Oktober 2008 um 17:29 Uhr

    Ich hoffe sehr, dass alle Plaene zur Ausgestaltung kommen und freue mich schon auf das grossartige Eroeffnungskonzert!

    Bis dahin!


  8. Gert Trapp schrieb am 28. Februar 2007 um 12:38 Uhr

    Sehr geehrter Herr Häußermann,
    heute fiel mir der schwarze Bleistift mit dem Aufdruck „www.paulusorgel.de“, den Sie mir bei Ihrem Besuch in Trier-Pfalzel schenkten, in die Hände. Der Besuch Ihrer Website zeigt mir, dass es mit Ihrem Projekt vorangeht. Der Orgelbauverein Pfalzel wünscht Ihnen viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
    Herzliche Grüße
    Gert Trapp, Orgelbauverein Pfalzel


  9. Kai Schulze-Forster schrieb am 6. Dezember 2006 um 16:56 Uhr

    Der „Verein zur Erhaltung der Pauluskirche e.V.“ begrüßt die Aktivitäten, um in der Pauluskirche eine angemessene Orgel zu bauen. Besonders liegt uns die Öffnung der durch die Walcker-Orgel verbaute Rosette am Herzen. Der Kirchenraum wird dadurch erheblich gewinnen. Dazu will unser Verein gerne einen Beitrag leisten.
    Dr. Kai Schulze-Forster
    Vorsitzender
    pauluskirche@paulusgemeinde-zehlendorf.de


  10. Florian schrieb am 13. Oktober 2006 um 13:22 Uhr

    In der Hoffnung, dass es mit allen Spenden zu einer neuen Orgel kommt, wünsche ich allen, die daran arbeiten und mitwirken alles Gute!


  11. Micha Haeussermann schrieb am 24. September 2006 um 20:14 Uhr

    Hallo,

    Auch aus Kanada, viel Erfolg fuer die neue Orgel!

    Micha


Schreiben Sie uns Ihren Kommentar!